Zurück zur Startseite

Selbsthilfe unter Betroffenen?

Hartz-IV-Erfahrungsaustausch und kostenfreies Hilfeangebot für Hartz-IV-Betroffene

im Eidelstedter Bürgerhaus bei Kaffee & Kuchen.


Sich einfach mal kurz informieren?

Regelmäßiger
Hartz-IV-Infostand

Hier finden Sie unseren Hartz-IV-Infostand.

Hier Suchen und Finden:

[RWg] ver.di PUBLIK 2017.7:

Gesetzlicher Mindestlohn brachte deutliche Verbesserungen

so Frank Bsirske, ver.di-Bundesvorsitzender in der aktuellen PUBLIK (S. 3):
«... die Fakten sprechen hier eine sehr klare, eindeutige Sprache ... Er hat für mehr Lohn gesorgt, für mehr Arbeitsplätze, für mehr Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft. Wer immer dies zu torpedieren versucht, setzt sich in offenen Gegensatz zu den über vier Mio. Beschäftigten, die von der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns unmittelbar profitiert haben.»

Mitglied werden


Formular-Downlaod

Hier können Sie Ihren Eintritt in die Partei DIE LINKE. entweder auf einer sicheren Webseite online erklären:

Eintrittserklärung
online

Oder Sie nehmen dies Eintrittsformular Download-PDF, füllen es aus und senden es uns per Post. Auch Nicht-EimsbüttelerInnen können bei uns Mitglied werden.

Zaklin Nastic, Direktkandidatin der LINKEN. Eimsbüttel und Hamburger Landesliste, Platz 2

#btw17

Fabio de Masi: «Öffentliche Investitionen statt europäische Finanzminister ....

Das Kernproblem der Eurozone ist nicht, daß wir keinen europäischen Finanzminister haben. Das Kernproblem der Eurozone ist, daß Deutschland die Löhne gedrückt hat mit der Agenda 2010 .... »

«... Die SPD ... möchte die innere Sicherheit und Europa zu einem zentralen Wahlkampfschwerpunkt machen. Mit der inneren Sicherheit ist das so eine Sache. Am meisten wäre wahrscheinlich für die innere Sicherheit getan, wenn wir aufhören würden, uns an völkerrechtswidrigen Kriegen zu beteiligen, die Chaos, Terror, Flucht und Staatenzerfall schaffen, wenn wir aufhören würden, mit Diktatoren wie Erdogan schmutzige Deals zu machen oder Waffen nach Saudi-Arabien zu liefern. ...»

#btw17

Volker Pispers: «2/3 aller Deutschen wählen ....

eine Partei, die das Gegenteil von dem vertritt, was sie selber für richtig halten ... »

«... 80% der Deutschen sagen in der Umfrage: sie sind für den Mindestlohn, 80% der Deutschen sagen: sie sind gegen den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan und 80% der Deutschen sind für die Rücknahme der schlimmsten Hartz IV-Reformen - es gibt aber nur eine einzige Partei, die diese Themen auch genauso vertritt, das ist diese fiese LINKS-Partei ...»


 

Ihre Meinung ist uns wichtig

Fragen, Kommentare, Lob oder Kritik
schreiben Sie uns

Ihre Meinung ist gefragt! Gerne nehmen wir Leserbriefe, Kommentare, Fragen, Lob und Kritik entgegen.
Mail:Bezirksvorstand Eimsbüttel
Tel.: 0 40/30 22 71 77 (am besten: di. 13:30 - 15:30 und mi. 13:30 - 17:30 Uhr)

TTIP - 'neutrale' Gutachten von befangenen Gutachtern


 

Erwin Pelzig: «Siegmar Gabriel beauftragt Gutachten zum TTIP-Abkommen bei einem Mitglied der Schlichterliste des TTIP, also jemandem, der von einer Tätigkeit in den privaten, geheimen Schiedsgerichten des TTIP enorm profizieren würde.»

Transparenz bei TTIP+CETA? Oliver Welke + Albrecht Humboldt in der HEUTE-Show


 

TTIP - kaum Leserechte - drüber reden verboten! Oliver Welke und Albrecht Humboldt nehmen die selbst für demokratisch gewählte Volksvertreter eingeschränkten Leserechte der geheimen TTIP-Verhandlungsdokumente aufs Korn.

Der Entwurf des Grauens!

Kurz vor den Landtagswahlen wurde der Entwurf zum AfD-Grundsatzprogramm öffentlich. Hier einige Punkte:

* Arbeitgeberanteil bei Renten streichen
* späteres Renteneinstiegsalter,
* Arbeitgeberanteil bei ALG 1 streichen,
* ALG 1 privatisieren,
* Gewerbe- und Erbschaftssteuer abschaffen,
* Bankengeheimnis wieder einführen,
* Rettungsprogramme für überschuldete Kommunen und Länder verbieten,
* keine Finanzierung Alleinerziehender,
* Gesetzesverschärfung zum Schwangerschaftsabbruch,
* traditionelle Geschlechterrollen bewahren,
* Gender-Studies verbieten,
* Anti-Diskriminierungsgesetz abschaffen,
* Privatisierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
* "sicherheitspolitischer Befreiungsschlag"
* Dienstpflicht für Frauen/ Wehrpflicht für Männer,
* keine "verengte" "Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus",
* Grundrecht auf Asyl abschaffen,
* "der Islam gehört nicht zu Deutschland",
* AKW-Laufzeitverlängerung
* Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) abschaffen

Eva Bulling-Schröter am 12.03.16 auf facebook

und hier im Original von Andreas Kemper

Volker Pispers zum Wahlverhalten der Deutschen

«Wir ziehen nicht die Notbremse - wir tauschen alle paar Jahre den Lokführer aus und sagen:"Gib Gas und halt Kurs. ... Sie wollen ja auch nicht vernünftig regiert werden. Geben Sie's doch endlich zu. ... Sie wollen nicht vernünftig regiert werden, sie wollen einfach Spaß haben. ... Wehe, Sie schlagen den Deutschen vor, mal einen Bogen um den Scheißhaufen zu machen ... damit können Sie bei uns Wahlkampf machen ...»
#btw17

Gregor Gysi: Völkerrechtsbruch ist Völkerrechtsbruch

«Putin hat nicht begriffen, daß die Probleme der Menschheit nicht mit Waffengewalt zu lösen sind. Ganz im Gegenteil. ... Sein Denken und Handeln ist falsch und wird von uns deutlich verurteilt. Es ist aber das selbe Denken, das im Westen vorherrscht. ... Die EU hat (in Bezug auf die Ukraine) alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.»

Gregor Gysi: Völkerrechtsverletzer sollten nicht Anderen Völkerrechtsverletzung vorwerfen ... Die Osterweiterung der NATO war ein schwerer Fehler des Westens und der Bruch eines Versprechens gegenüber Rußland ... Sanktionen gegen Rußland sind nicht Ausdruck einer Strategie, sondern das Fehlen einer Strategie ... Die Perspektive der Ukraine liegt in einer Brückenfunktion zwischen EU und Rußland ... Es gibt nur den Weg der Diplomatie.

Es muß in der Ukraine ein Prozeß der Verständigung und Versöhnung zwischen Ost und West eingeleitet werden

Zum Nachlesen im Wortlaut, gibt es hier die Rede Gregor Gysis zur Situation in der Ukraine als Download-PDF

Isaac Asimov über Gewalt
Mit diesem Parteiprogramm (Wahlprogramm) ging DIE LINKE Hamburg zur Bürgerschaftswahl 2015 in's Rennen. Messen Sie uns daran.

Frieden, Solidarität, Gute Arbeit, Soziale Gerechtigkeit

[RWg] Gewerkschafter wählen DIE LINKE

Bundestagswahl 2017, Partei-Programme zu gewerkschaftlichen Forderungen

[RWg] #NoG20 von den Deichtorhallen bis zum Millerntor:

Demonstration #NoG20 - Grenzenlose Solidarität statt G20

Als Hamburger LINKE rufen wir dazu auf, sich an der großen Demonstration "Grenzenlose Solidarität statt G20"! am Samstag ab 11:00 Uhr am Deichtorplatz zu beteiligen.

Der Treffpunkt für den LINKEN Block auf der Demonstration am kommenden Samstag ist unser Infotisch (siehe Karte), der spätestens ab 10 Uhr aufgebaut sein wird. Die Auftaktkundgebung zu Beginn soll von 11 bis 13 Uhr dauern. Hier wird auch unsere Parteivorsitzende Katja Kipping reden. Die Demo startet dann über die Willy-Brandt-Straße („Ost-West-Straße“), die Ludwig-Erhard-Str. in die Reeperbahn. Dann über Holstenstraße und Simon-von-Utrechtstraße zum Millerntorplatz. Hier soll von ca. 16 bis 18 Uhr die Abschlusskundgebung stattfinden soll. Auch dort wird es wieder einen LINKEN Infotisch gegenüber von der Bühne geben.
Wir werden mit einem eigenen Lautsprecherwagen, Front-Transparent und vielen Fahnen und Luftballons unterwegs sein und einen starken, roten bunten LINKE-Block bilden.

Da am Samstag viele Menschen unterwegs sein werden, raten wir euch zusammen mit anderen rechtzeitig vor Beginn der Kundgebung zu unserem Treffpunkt zu kommen, damit ihr nicht ohne Bezug unterwegs sein müsst. Das Demobündnis erwartet mindestens 50.000 TeilnehmerInnen.

Die Partei DIE LINKE hat sich als einzige Partei klar gegen den G20-Gipfel ausgesprochen.

[RWg] G20 in Hamburg? DIE LINKE. sagt eindeutig: Nein!

#NoG20 in Hamburg

Am 7./8. Juli findet das G20-Treffen in Hamburg statt und damit vor allem eine große, bunte und internationale Protestwoche.

Protest gegen Rassisten, Rechtspopulisten, Diktatoren und Sexisten. Protest gegen die größten Waffenhersteller und Kriegstreiber der Welt. Protest gegen die größten Klimasünder und Protest gegen die neoliberale Welt(un)ordnung.

Als LINKE sind wir Teil des Protestes, haben kräftig mobilisiert und einiges an Aktivitäten vorbereitet.

DIE LINKE. Bundesparteitag 2017

[RWg] DIE LINKE. Bundesparteitag in Hannover, 11. Juni 2017

Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?

Die Zukunft, für die wir kämpfen: SOZIAL. GERECHT. FRIEDEN. FÜR ALLE.

Heute haben wir unser Wahlprogramm beschlossen. Wir wollen, dass unser Leben gerecht und planbar wird, dass jede und jeder vom Lohn der Arbeit gut und sicher leben kann, der gesetzliche Mindestlohn zügig auf 12 Euro erhöht und Dauerbefristungen, Leiharbeit und der Missbrauch von Werkverträgen beendet wird. Arbeitslosigkeit darf nicht zum sozialen Absturz führen. Statt Hartz IV wollen wir eine sanktionsfreie Mindestsicherung von 1.050 Euro. Wir wollen das Rentenniveau auf 53 Prozent erhöhen. Niedrige Löhne müssen in der Rente aufgewertet werden und eine Mindestrente von 1.050 Euro soll Altersarmut verhindern.

Wer soziale Gerechtigkeit will, muss den Mut haben, sich mit Millionären und Superreichen anzulegen. Wir sind die einzige Partei die klar sagt: Millionäre und Millionärinnen müssen angemessen besteuert werden, um in Schulen, Kitas und Krankenhäuser zu investieren - was dringend nötig ist. Dazu wollen wir eine Steuer auf Vermögen oberhalb einer Million Euro einführen. Kleine und mittlere Einkommen wollen wir deutlich entlasten und im Gegensatz den Spitzensteuersatz anheben.

Wir sind eine verlässliche Friedenspartei. Wir wollen Waffenexporte stoppen und die Auslandseinsätze der Bundeswehr beenden. Merkel will sich dem Druck von Donald Trump und der NATO beugen und massiv aufrüsten. Die Militärausgaben sollen nahezu verdoppelt werden - das ist wahnsinnig. Dieses Geld brauchen wir für dringend nötige Investitionen in bessere Schulen, Krankenhäuser, Straßen und Internetinfrastruktur.

Die Reden unserer Spitzenkandatin Sahra Wagenknecht und unseres Spitzenkandidaten Dietmar Bartsch, unserer Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger und des Präsidenten der Europäischen Linken, Gregor Gysi, findet ihr in unserem Youtube-Kanal. Fotos vom Parteitag sind auf unserem Flickr-Kanal veröffentlicht. Auf unserer Website haben wir Reden, Grußworte und weitere Materialien vom Parteitag veröffentlicht. Das Wahlprogramm werden wir in der endgültigen, heute beschlossenen Fassung, in den kommenden Tage ebenso auf unser Website veröffentlichen.

Nur mit einer starken LINKEN kann sich wirklich was ändern. Je stärker DIE LINKE, desto mehr Druck für eine soziale und gerechte Politik.

Tag der Pflege - DIE LINKE. Eimsbüttel fordert, den Pflegenotstand umgehend zu beenden!

[rwg] #hunderttausend #tagderpflege #linke #eimsbuettel:

12. Mai - Tag der Pflege - DIE LINKE Eimsbüttel in Schnelsen, Albertinen-Krankenhaus

Heute ist der internationale Tag der Pflege. Wir LINKE gehen vor und in die Krankenhäuser - wir Eimsbütteler LINKE gehen zum Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen - und fordern #hunderttausend Pflegekräfte mehr. Menschen vor Profite!

Die Blume der Arbeiterbewegung war nicht immer die Nelke, sondern auch die Ranunkel

[RWg] DIE LINKE auf dem Tag der Arbeit in Hamburg 2017

1. Mai 2017 : Wir sind viele. Wir sind eins!

Zentrale Demonstration und Kundgebung in der Hamburger Innenstadt

DIE LINKE trifft sich um 10:30 Uhr an der U-Bahn-Station Rödingsmarkt (alter, nördlicher Ausgang) vor der Apotheke.

Wir LINKE wollen in diesem Jahr auf der Demo zum Tag der Arbeit in Hamburg einen eigenen Block bilden. Bringt Fahnen mit, damit wir sichtbar sind.

clara - Das Magazin der LINKEN Bundestagsfraktion mit dem Schwerpunkt: Alter / Rente ist hier gratis zu bestellen

[RWg] LINKE SeniorInnenberatung in Eimsbüttel / Lokstedt:

Beratung für Seniorinnen und Senioren

- sozial - kompetent - aktivierend -

  • Wann: Dienstag, 16. Mai 2017, 12 - 14:00 Uhr
  • Wo: Bürgerhaus Lenzsiedlung,
       Julius-Vosseler-Straße 193, 
      Nähe U-Bahn Lutterothstraße
  • Mit: Dipl. BW Hans-Jürgen Lutz

Beratungsthemen:

  • Hartz IV und Grundsicherung
  • Rentenfragen
  • Rund ums Wohnen: Mietrecht, Betriebskosten und Wohngeld.
  • Anerkennung von Schwerbehinderungen, Anträge an das Versorgungsamt
  • drohende Strom- und andere Sperren (Wasser, Gas)
  • der Gerichtsvollzieher hat sich angekündigt
  • Vermittlung von Kontakten zu SeniorInnengruppen.

Es beraten nur ausgewiesene Experten im Sozial- und Mietrecht sowie Vertragsrecht.
Die kostenlose Beratung findet vertraulich nur zwischen Ihnen und den BeraterInnen statt.
Es dauert so lange, wie es dauert.
Bei Bedarf vereinbaren wir einen Folgetermin und setzen die Schreiben bis dahin für Sie auf.
Notfalls begleiten wir Sie auch zum Amt.

Eimsbüttel

Eimsbüttel, du hast was, sagt mir mein Gefühl,
hier lebe ich gerne, denn du hast noch Stil.
An Alster und Elbe sind die Villen mondän,
doch du bist auf eine ganz and're Art schön.
Du bist nicht wie diese so proper und sauber
und darin da liegt dein besonderer Zauber.
Du hattest und dies zu allen Zeiten
deine schmucken und Schmuddelseiten.
Für reich wie für arm
hast du deinen Charme,
mal anonym und mal ganz intim.
Dies mag daran liegen,
dass die Häuser sich schmiegen.
Haus steht Wand an Wand
wie Mensch Hand in Hand.
Es zeigt schon die Front,
dieser Bau ist gekonnt.
Hier wird es sich lohnen,
darinnen zu wohnen.
Hier gibt noch der Stuck
den Räumen viel Schmuck.

Eimsbüttel, du bist eine alte, kesse
Dame mit vielerlei Raffinesse.
Du bist trotz des Alters modern noch und chic,
es lohnt für das Auge dein Bau manchen Blick.
Es fühlt sich sehr wohl hier das Pärchen mit Knete
und Maurer Kurt wohnt gern hier mit Käthe.
Zu denen, die hier sehr lange schon wohnen,
zähl'n viele Personen aus and'ren Nationen.
Doch jetzt gib ein klein wenig mehr auf dich acht,
denn es ist gefährlich, was man aus dir macht.
Es wird ja wohl nur noch, wohin man auch schaut,
ein Haus nach dem and'ren für Reiche gebaut.
Eimsbüttel, du hast ja, wer könnt' dies bestreiten,
schon vieles erlebt in vergangenen Zeiten.
Dich hatten sie fast schon im Kriege versaut,
dann wurdest geflickt und ganz neu aufgebaut.
Doch diesmal da hab'n sie 'ne neue Masche,
sie bomben dich nicht in Schutt und in Asche.
Da hagelts nicht Bomben, da fliegen Moneten,
auch damit da lässt sich ein Stadtteil zertreten.
Sie kleckern nicht rum, sie wollen das Ganze,
ob hier, in St. Georg oder auch in der Schanze.
Eimsbüttel, sie haben an dir kein Interesse,
sie woll'n dich doch nur als ihre Mätresse,
die ihnen 'ne reiche Rendite verspricht,
- mehr woll'n sie doch nicht.
Sie woll'n deinen Flair, sie woll'n deinen Charme,
schlag doch endlich Alarm.
Für die, die ohne die nötigen Mittel,
wird es eng in Eimsbüttel.
Wenn hier die kleinen Leute weichen,
dann sitzen sie nur noch mit ihresgleichen
als Hautevolee
in ihrem Cafe,
dann gibt's hier nur noch den reichen Pinkel
mit all seinem Dünkel.
Dann herrscht auch hier zum großen Teile
wie andernorts schon Langeweile.
Man kann mit Penunzen
dich ganz schön verhunzen.
Dann ist vorbei dein Flair, dein Stil -
und dies wär zuviel,
denn ohne Mix
da biste nix.

P.S.
Eimsbüttel hab' Vorsicht, doch hab' keine Bange,
wir ziehen nicht fort, wir wohn'n hier noch lange.
Wir bleiben hier wohnen, geh'n nicht weg vom Fleck -
wo soll'n wir auch hin ohne Isebek...

Mein liebes Eimsbüttel, bleib nicht wie du bist,
denn nur wer sich ändert, der lebt und der ist,
doch eines das gebe nie niemals her,
die Vielfalt, den Charme und vor allem dein Flair.

Ralf Peters
(Lyrische Reise durch den (un)poetischen Alltag, Eigenverlag, Hamburg 2014)