Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

dpi

8. Mai – Tag der Befreiung!

DIE LINKE. Eimsbüttel war am 8. Mai im Luruper Weg unterwegs und hat Flyer verteilt.

Der 8. Mai ist ein besonderes Datum: Heute vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg und damit auch die Zeit des deutschen Faschismus.
Der Zweite Weltkrieg und die faschistische Diktaturen forderten insgesamt bis zu 80 Millionen Menschenleben. Dazu gehören Verfolgte des Naziregimes ebenso wie Zivilist*innen und Soldat*innen.
Die Befreiung wurde durch den gemeinsame Einsatz der Roten Armee und der Westallierten (USA, Frankreich, Großbritannien) ermöglicht, unter deren Oberbefehl Angehörige zahlreicher Nationen nicht nur für die Befreiung Europas kämpften, sondern auch für die Deutschlands. Unter diesen Kämpfer*innen befanden sich auch viele jüdische Emigranten.

Dieser unter unendlichen Opfern errungene Sieg bedeutet große Verantwortung: Faschismus darf nie wieder an die Macht gelangen. Wir als LINKE nehmen diese Verantwortung an. Die ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Denn die Bedrohung durch Rechtspopulist*innen, Neonazis und Neofaschist*innen ist in den letzten Jahren konkreter geworden, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Sie bedrohen friedliches Miteinander und offene Gesellschaften, indem sie Rassimus und Hass auf Minderheiten gesellschaftsfähig machen wollen. Aber nicht mit uns.

 

Der Luruper Weg war das Herz des Roten Eimsbüttel. Hier war die Arbeiter*innenbewegung mit ihren Ideen von einer freien, friedlichen und gerechten Gesellschaft ebenso stark wie der Widerstand gegen den Nationalsozialismus – ein idealer Ort, um an Tag der Befreiung zu erinnern. Am 1. Mai 1933 hängten die Frauen des Luruper Wegs rote Inlets von ihren Balkonen um gegen den Terror der Nazis zu protestieren. Eine mutige Tat.

 

Um der besonderen Bedeutung dieses Datums gerecht zu werden, schließen wir uns der Forderung des Bündnisses zum 8. Mai Hamburg und der Holocaust-Überlebenden Ester Bejarano an:

Der 8. Mai muss als Tag der Befreiung zum Feiertag in Deutschland werden.

 

 


»DIE LINKE kämpft in einem großen transformatorischen Prozess gesellschaftlicher Umgestaltung für den demokratischen Sozialismus des 21. Jahrhunderts. Dieser Prozess wird von vielen kleinen und großen Reformschritten, von Brüchen und Umwälzungen mit revolutionärer Tiefe gekennzeichnet sein.«

Erfurter Programm der Partei DIE LINKE, Berlin 2012, S. 45

DIE LINKE. Hamburg, Programm zur Bürgerschaftswahl 2020

Unser COVID19-Positionspapier

Auf Ebene des Bezirks Eimsbüttel sind Einflussnahmen auf den politischen Prozess in Sachen Corona-Pandemie nur äußerst beschränkt möglich, wie z.B. im Bereich der Gesundheitsämter. Gleichwohl halten wir es für sinnvoll eine grundsätzliche Positionierung vorzunehmen und mit Eimsbüttler Bezug zu bereichern.

Unser COVID19-Positionspapier hier zum Download.

DIE LINKE. Eimsbüttel, Twitter-Feed

die-linke-eimsbuettel.de bis 31.12.2019

Unsere Website bis Ende 2019

Dies ist ab 01. Januar 2020 die neue Website der LINKEN.Eimsbüttel. Die alte Website inklusive aller Inhalte ist weiterhin unter archiv.die-linke-eimsbuettel.de (oder durch Klick auf "Archiv" im Seitenfuß) abrufbar.

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...