Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Den Miethaien den Raffzahn ziehen

Unter diesem Motto standen am 17. April 2021 zwei Aktionen der LINKEN. Eimsbüttel im Kleinen Schäferkamp und an der Weidenallee. Unser Bezirksverband drückte damit die Solidarität der LINKEN. mit den Mieter:innen derHäuser im Kleinen Schäferkamp 16 und 16 a-e aus. Diese sind davon bedroht, dass ihre Häuser durch eine Zwangsversteigerung an private Investoren verscherbelt werden.

Während der Aktion am Standort der Immobilien fanden zahlreiche Gespräche mit den Vertreter:innen der Mieterinitiative statt.

Wir fordern vom Bezirksamt und vom Senat, die Mieter*innen anzusprechen, um das weitere Vorgehen abzustimmen und alle Möglichkeiten, die die Stadt Hamburg und der Bezirk haben, auch zu nutzen um sich an der Versteigerung zu beteiligen. Ziel ist die Übernahme der Immobilien durch eine städtische Gesellschaft oder die Gründung einer Genossenschaft.

Eimsbüttel darf kein überteuertes Pflaster werden, von dem die Bevölkerung durch den Hamburger Mietenwahnsinn verdrängt wird. Unser Bezirk muss für alle da (und bezahlbar) sein. 

 


DIE LINKE. Eimsbüttel, Twitter-Feed